Mittendrin-Mittwoch

…eine Aktion von read books and fall in love ♥

So schnell kanns gehen und schon ist Weihnachten wieder vorbei. Abgesehen davon, dass ich viel zu viel gegessen habe und heute erstmal den Tag mit einem konformen Frühstück im Büro begonnen habe, ereilt mich nun wohl doch die Erkältungswelle, die alle anderen schon erwischt hat. Und wieder scheint es sich auf den rechten Seitenstrang zu legen. Mal sehen, wie lange meine Stimme mitmachen wird. Die erhöhte Temperatur von gestern war heute früh wenigstens weg und ich fühle mich etwas besser, auch wenn ich mir den Hals am liebsten rausschneiden würde, weil aua. *mimimi*
…weiterlesen…

Mittendrin-Mittwoch

Meine Güte, die Zeit verrennt, ich komme kaum hinterher. Der Firmenumzug hat super geklappt und ich liebe unser neues Büro. Endlich viel mehr Platz für Deko und Pflanzen und es ist soviel heller, weil ich keine Hauswand mehr vorm Fenster habe.

Frau Hund und ihre Pfote heilen. Am Montag durfte ich gleich noch einen ungeplanten Tierarztbesuch einschieben, weil sie sich einen kleinen Abszess aufgebissen hatte, der partout nicht aufhören wollte zu bluten. Nach zweieinhalb Stunden Wartezeit, war ich dann auch endlich halb neun daheim.

Was lese ich denn gerade? Ach ja, „Mind Control“ von Stephen King, der letzte Band in der Bill Hodges-Reihe und ich mag mehr Zeit haben, damit ich es endlich fertig lesen kann.

Nee. Zuerst ist eine ganze Brigade Bürokraten anmarschiert, begleitet von irgendwelchen Kurpfuschern, die diesen Dreckskerl liebend gern für verhandlungsfähig erklärt hätten, aber sobald sie gesehen haben, wie er sabbernd versucht hat, seinen Löffel in die Hand zu nehmen, sind sie frustriert abgezogen. Ein paar Mal kamen sie wieder, um nachzusehen, ob sich was geändert hat, aber es wurden immer weniger und in letzter Zeit kam keiner mehr. Aus deren Sicht ist er eine absolute Matschbirne. Ding, dong, kling, klong, Ende vom Lied.

Und als Ebook lese ich aktuell „Die Dämonenschmiede“ von Myra Frost, die mir eine Rezensionsanfrage geschickt hatte. Es handelt sich um Urban Fantasy und bis jetzt weiß ich noch nicht so recht, was ich davon halten soll, weil irgendwie noch nicht wirklich was passiert ist. Ich bin jedenfalls weiter gespannt.

Wenn es hieß, man solle auf gar keinen Fall an rosa Elefanten denken, dachte man automatisch daran. Es funktionierte immer. So auch in diesem Fall.

Jetzt werde ich mal schauen, was der Tag so bringt und freue mich irgendwie trotz der schnell verfliegenden Zeit auf die letzten 11 Tage des Jahres.

 

 

%d Bloggern gefällt das: