„Quantenträume“
AutorInnen: Hao Jingfang, Xia Jia, Liu Yang, Fei Dao, Sun Wanglu, Luo Longxiang,
Shuang Chimu, Qiufan Chen, Gu Shi, Liu Weijia, Wang Jinkang, Baoshu, A Que,
Ling Chen, Han Song,
354 Seiten / eBook
ISBN: 3453319044 
Verlag: Heyne
[Werbung, da Rezensionsexemplar]

Eine Sprachwissenschaftlerin wird mitten in der Nacht angerufen. Die neueste Entwicklung auf dem Spielzeugmarkt, ein Plüsch-Seehund mit KI, hat offenbar eine eigene, für Menschen unverständliche Sprache entwickelt … Ein König liebt nichts so sehr, wie neuen Geschichten zu lauschen. Doch irgendwann hat er alles gehört, was es zu erzählen gibt – und so lässt er kurzerhand einen Geschichtenroboter bauen …
Das Spektrum an Ideen, die fünfzehn der berühmtesten chinesischen Science-Fiction-Autorinnen und -Autoren in diesem Sammelband ausbreiten, zeigt auf beeindruckende Weise, wie einfallsreich und innovativ man sich in China mit dem Thema Künstliche Intelligenz auseinandersetzt.

Was habe ich dieses Buch genossen. Bis auf eine Geschichte, die zwar am Thema etwas vorbeischrammte, mir aber trotzdem sehr gefallen hat, sind alle Geschichten sehr gut bis herausragend. Sowas habe ich ja bisher sehr, sehr selten erlebt. Meistens war doch immer ein bad apple dabei.

Nicht so jedoch bei „Quantenträume“. Die Kurzgeschichten zum Thema künstliche Intelligenz der verschiedenen AutorInnen hat mir wahnsinnig gut gefallen. Sie sind echt abwechslungsreich und sehr phantasievoll geschrieben. Dazu kommt, dass das Thema KI hier extrem positiv dargestellt wird ganz im Gegensatz zur bösen KI, die die Macht übernehmen und die Menschheit auslöschen will.

Es fällt mir schwer, einen absoluten Favoriten herauszupicken, aber wenn ich mich entscheiden müsste, so würde ich sagen, dass mich die Geschichte „Mission: Rettung der Menschheit“ am meisten berührt hat. Auch „Der Geschichten erzählende Roboter“ habe ich mehrfach gelesen.

Es ist wirklich nicht einfach. Am besten lest Ihr das Buch selbst und findet es für Euch heraus. Die Geschichten sind wirklich toll. Das ist das erste Buch, das ich seit langem wirklich gelesen habe. Aktuell höre ich ja fast nur. Wahrscheinlich hat es auch deswegen etwas länger gedauert, aber ich glaube, ich habe es einfach zu sehr genossen, alle paar Tage eine Geschichte in dieser Anthologie in Angriff zu nehmen.

„Quantenträume“ ist eine wirklich herausragende Sammlung von Geschichten chinesischer AutorInnen zum Thema Künstliche Intelligenz. Wer bisher vor chinesischer Scifi zurückgeschreckt ist, kann sich hier voll ausprobieren und mit einer Geschichte seiner Wahl direkt einsteigen. Klare Leseempfehlung.

Anmerkung: Da es sich bei diesem Buch um ein zur Verfügung gestelltes Rezensionsexemplar handelt, muss ich diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Ich möchte allerdings versichern, dass die verfasste Rezension meine ehrliche Meinung wiedergibt und nicht von der Tatsache, dass es sich um ein Rezensionsexemplar handelt, beeinflusst wurde. Denn ganz ehrlich, Rezensionen hätten keinen Sinn, wenn sie nicht ehrlich wären. Ich bedanke mich beim Heyne Verlag und dem Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

Verwendete Schlagwörter: , , , , , , ,

Kommentar verfassen