Ich schulde Euch noch einige Rezensionen. Ich schulde Euch noch einige Nadelspiele und Gehörtes. Die kommen auch, versprochen.

Es war viel los die letzte Zeit. Wer es auf Facebook oder Instagram nicht mitbekommen hat, hat es spätestens im Oktoberrückblick gelesen, dass meine geliebte Hundeschnute über die Regenbogenbrücke gehen musste.

Dass mich das so sehr treffen würde, habe ich nicht erwartet. Es waren 18 lange Tage voller Tränen und Schmerz und dem Gefühl, dass die Trauer nie aufhören wird.

Es kommt mir ewig vor und gleichzeitig, als wäre es gestern gewesen. Der Alltag nimmt ja eher kaum Rücksicht auf solche Dinge und obwohl wir anfangs keinen Hund mehr wollten, wurde schnell klar, dass ohne Hund einfach etwas fehlt im Leben.

Relativ schnell entschieden wir uns um und dann ging es irgendwie auch sehr schnell. Schnell ist ja manchmal auch etwas positives. Am Samstag zieht bei uns eine neue Fellnase ein und wir sind alle sehr aufgeregt.

Wir haben gemerkt, dass uns die Aussicht darauf, dass wieder ein Hund einziehen wird, etwas zu tun gibt. Etwas, worauf wir uns freuen können. Die Ratschläge von allen Seiten waren immer lieb gemeint, aber meistens einfach fehl am Platze. Jeder Hundemensch geht anders mit diesem Verlust um. Manche brauchen lange, bis sie wieder bereit sind, andere sind es sofort. Manche wollen das komplette Gegenteil des verstorbenen Hundes, andere wollen die gleiche Rasse. Fakt ist: Jeder verarbeitet den Verlust anders. Jeder hat seine eigenen Bewältigungsstrategien. Keine davon ist per sé richtig oder falsch. Das ist alles sehr individuell.

Unsere neue Hundenase, Selina, wird die gleiche Rasse sein, wie Molly. Selina sieht Molly auch sehr ähnlich (was bei dieser Rasse auch nicht schwer ist). Selina kommt aus dem gleichen Tierheim wie Molly damals.

Wir sind sehr neugierig auf ihre Persönlichkeit und freuen uns darauf, ihren Charakter kennenzulernen. Wir freuen uns auf die viele Arbeit, die vor uns liegt. Aber wir freuen uns auch auf die Dinge, die wir mit Selina unternehmen können, die bei Molly aufgrund ihres Alters am Ende nicht mehr möglich waren. Wir hoffen einfach, dass wir Selina gerecht werden können und sie ein schönes Leben mit uns haben wird. Die nächste Zeit wird für uns alle aufregend. Ein Hund mit unbekannter Vorgeschichte ist ja immer ein Überraschungspaket. Wir sind hoffentlich auf alles gut vorbereitet.

Ich werde versuchen, alle ausstehenden Beiträge endlich nachzureichen. Aktuell habe ich einfach null Kopf dafür. Ich hoffe, Ihr versteht das.

Verwendete Schlagwörter: ,

4 Comments on “Kleines Zwischenupdate

  1. Das muss ich überblättert haben, das mit deinem Hund. Das ist immer sehr traurig, so einen treuen Gefährten zu verlieren, aber jetzt kommt ein neues Abenteuer auf euch zu. Ich wünsche euch viel Freude mit der neuen Fellnase!

    Und du schuldest doch niemandem etwas … finde ich … <3

  2. Für den Verlust fühl Dich einfach gedrückt und für das neue Leben bei Euch einfach alles Gute und eine wunderschöne Zeit <3

    Btw. kann ich es ganz bestimmt verstehen, wenn Du einfach viel zu viel anderes um die Ohren hast! Nicht nur, weil ich selbst schon leider einige Tierchen gehen lassen musste, sondern weil ich weiß, dass das reale Leben sich einen Schit um sowas wie Bloggen schert!

    Wir sind hier, wenn Du Dich mitteilen möchtest und kannst :*

    Liebste Grüße
    Bine

Kommentar verfassen