Den letzten Tag verbrachten wir rein mit Nichtstun.

Wir standen spät auf, frühstückten und nachdem wir ausgecheckt hatten und unsere Koffer an der Rezeption aufbewahrt wurden, gings nur noch faul durch die umliegenden Malls zum schlendern. Draußen war es zwar abgekühlt auf 27 Grad, aber da es immer wieder regnete, war es trotzdem sehr schwül.

Um vier kehrten wir noch mal im Pub ein, um das Spiel Frankreich gegen die USA zu schauen. Obwohl die USA wesentlich besser gespielt haben als beim Spiel gegen England, hat Frankreich letzten Endes gewonnen, weil die Amerikaner einfach zuviele Chancen vergeben haben. Trotzdem hat’s Spaß gemacht.



Danach gings zurück ins Hotel Koffer holen und ab zum Zug. Noch ein bisschen Umpacken und überlegen, was nun alles ins Handgepäck muss. Der Vorteil bei Business Class ist, dass man sich nicht allzu sehr einschränken muss. Das macht das ganze etwas leichter. Unser Haruka Express kam dann typisch pünktlich und in Hello Kitty Lackierung. Selbst im Zug sind die Kopfstützenbezüge mit Hello Kitty versehen und die Wände haben kleine unterschiedliche Motive. Voll nett. Am Flughafen dauerte der Check-In dann etwas und die Sicherheitskontrolle wurde an mir SEHR ausgiebig vorgenommen. Danach setzten wir uns in die Lounge und warteten auf das Boarding. Der Heimflug verlief entspannt und ereignislos.



In Helsinki landeten wir dann am 03.10. gegen halb sechs Uhr morgens. Eigentlich hatten wir vor, den langen Aufenthalt dazu zu nutzen, auszuchecken und uns Helsinki anzuschauen, aber es waren vier Grad und darauf waren wir kleidungstechnisch einfach gar nicht vorbereitet. Also chillten wir in den Lounges. Erst nutzten wir die Dusche in der Non-Schengen-Lounge, was extrem gut tat. Danach genossen wir das kulinarische Angebot und schauten die Spiele in Japan auf dem Tablet. Irgendwann zogen wir um in die Schengen-Lounge, wo wir bei Kaffee und Kuchen etwas plane spotting betrieben und der Herr Schnute mich über die einzelnen unterschiedlichen Flugzeugtypen aufklärte. Irgendwann ging dann auch unser Flug zurück nach München und schon war unser Urlaub wieder vorbei.


Verwendete Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen