Zum Arzt zu gehen war gestern die richtige Entscheidung. Ich war die Nacht zwar ein paar Mal wach, aber mir geht’s deutlich besser, die Kopfschmerzen kamen erst gegen Abend so langsam wieder und den ganzen Tag lief die Nase…endlich.

Der Shinkansen brachte uns heute Nagoya, wo wir erst in die Higashiyama-Line und dann die Tsuramai-Line nach Toyota hüpften. Die Ubahn war schon mächtig voll, obwohl es noch so einige Zeit hin war bis zum Spiel. Aber bei der langen Fahrt von Nagoya raus wollten wohl viele auf Nummer sicher gehen.

Wie gut, dass wir heute ein Hotel nur 15 Minuten vom Stadion weg gebucht haben. Das heißt, nach dem Spiel konnten wir schnell in die Heia hüpfen und mussten nicht wie alle anderen noch eine Stunde Ubahn fahren.

Das Rugbyspiel war wieder klasse, unsere Plätze hervorragend, auch wenn wir 188 Stufen hochkraxeln mussten…. Zweimal. Da merkte ich schon stark, dass ich weit vom fitsein entfernt bin.

Namibia hatte gegen Südafrika leider gar keine Chance und bis auf eine Penalty, die ihnen drei Punkte brachte, wurden sie von den Bokkes regelrecht platt gemacht. Der Endstand war dann 57 zu 3. Der Stimmung tat es keinen Abbruch. Die Fans feierten trotzdem gemeinsam nach dem Spiel.

Nach dem Spiel gings auch dann direkt wieder ins Bett, zum weiter gesundschlafen.


Verwendete Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen