„Out of Balance: Zusammenbruch“
Autorin: Kris Brynn
83 Seiten / eBook
EAN: 9783732567058
Verlag: beBeyond

Folge 3: Nach der Explosion auf dem Weizenfeld befindet sich die Kopernikus noch immer im Ausnahmezustand: Die Verletzten werden von Dr. Nia Patel versorgt, und Huggins sucht weiterhin fieberhaft nach dem Spion. Außerdem häufen sich nun die Probleme mit Ludd und seinen Anhängern.
Der offizielle Verantwortliche für die Explosion: CropUniverse – ein Konkurrenz-Unternehmen. Doch Cap und Larissa ahnen, dass mehr dahintersteckt. Bevor sie allerdings weitere Details herausfinden können, überschlagen sich die Ereignisse. Plötzlich rasten die Feldarbeiter völlig grundlos aus. Es gibt mehrere Todesfälle. Haben diese Verhaltensstörungen etwas mit dem Unglück auf dem Feld zu tun? Und werden Cap und Larissa die nächsten Opfer? 

Nach Out of Balance: Kollision und Out of Balance: Verrat geht es in Folge 3, Out of Balance: Zusammenbruch, rasant weiter. Lawrence Huggins bestätigt seine Rolle als ausgemachtes Arschloch und wird mir noch unsympathischer, was ich nicht für möglich gehalten hätte.

Die Station kämpft mit den Nachwirkungen der Explosion und einer merkwürdigen Krankheit. Gleichzeitig entpuppt sich Ned Ludds Anhängernetzwerk als wesentlich weitreichender, als ich angenommen hatte und das macht die Sache zusätzlich spannend. Es gab auch endlich wieder Szenen auf der Erde, wo tatsächlich auch so einiges abläuft.

Michael ist langsam einsatzfähig, aber Cap und Larissa müssen in dieser Folge noch ohne ihn auskommen. Und die beiden machen ganz schön was mit.

Ich möchte ja nicht meckern, aber die vorbestellten nächsten Folgen rufen schon nach mir. Die Zeit könnte jetzt mal ihren Job machen und verfliegen, damit ich endlich weiterlesen kann.

Out of Balance: Zusammenbruch konnte das Tempo und die Spannung noch weiter steigern und das einzig unbefriedigende an dem ganzen ist die Kürze der Folgen. Ich will mehr.

Verwendete Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen