„Eine Spur aus Frost und Blut“
Autorin: Sonja Rüther
68 Seiten / eBook
EAN: 9783958244252
Verlag: dotbooks

Eine schwarze Winternachtgeschichte: das böse Märchen „Eine Spur aus Frost und Blut“ von Sonja Rüther jetzt als eBook bei dotbooks.

Mit Gold belohnt, mit Pech gestraft … Die Nacht ist bitterkalt, und doch fällt keine einzige Schneeflocke vom Himmel. Eine alte Frau betritt mit leisem Schritt die Welt der Menschen. Sie ist gekommen, um eine neue Dienerin zu finden – das ist ihr Recht seit Anbeginn der Zeit. Doch mit einem hat die Alte nicht gerechnet: dass sie erwartet wird. Von den einst unschuldigen Mädchen, die sie in ihr Reich holte und nach einem Winter der Sklaverei zur Unsterblichkeit verdammte. Sie alle flüstern den Namen ihrer Peinigerin wie einen Fluch: Frau Holle. Und sie werden nicht ruhen, bevor sie Rache genommen haben … 

Eiskalt, böse, faszinierend: Sonja Rüther erzählt, was die Gebrüder Grimm nicht aufzuschreiben wagten. 

Sonja Rüthers Geistkrieger hatte mir ja richtig gut gefallen und nachdem ich erfuhr, dass sie auch Kurzgeschichten geschrieben hat, musste ich glatt mal shoppen gehen.

Eine Spur aus Frost und Blut ist mal eine etwas andere Geschichte über Frau Holle. Märchen vermitteln ja die meiste Zeit echt konservative Rollenbilder und Klischees und viele sind sehr viel blutrünstiger, als der gruseligste King-Roman. Sonja Rüther zeigt Frau Holle mal von ihrer ‚wahren‘ Seite. Der dunklen Seite. Und ich muss sagen, das macht sie richtig gut. Frau Holle war mir zu keiner Zeit auch nur ansatzweise sympathisch. Eine alte, verbitterte Frau. Eine Ewiggestrige, die der Früher-war-alles-besser-Mentalität nachhängt, die mir persönlich zum Hals raushängt, wenn ich diesen Satz irgendwo höre.

Goldmarie und Pechmarie taten mir hingegen ganz schön leid. Beide Mädchen. Dass Frau Holle über kein bisschen Empathie verfügt und eiskalt nur an sich selbst denkt, verstärkte das Mitleid für die beiden noch mehr.

Um es neudeutsch zu sagen: Frau Holle ist eine ziemliche Bitch! Was für ein Miststück.

Eine Spur aus Frost und Blut ist ein kleines Leseschmankerl für zwischendurch und klar empfehlenswert für alle Horrorfans. Die wirklich dunkle Seite eines Märchens.


Verwendete Schlagwörter: , , , , , , ,

1 Comment on “Rüther, Sonja – Eine Spur aus Frost und Blut

  1. Viele Märchen sind ja auch so gestrickt, dass man lernt blindlings Befehlen zu gehorchen oder das zu tun, was von einem erwartet wird, dann wird man belohnt … von wegen … 😉 … Ich erinnere mich nicht genau an Frau Holle, aber ich glaube, das war auch so eine Geschichte.

Kommentar verfassen