„Sunset“
Originaltitel: Just after Sunset
Autor: Stephen King
496 Seiten / eBook
EAN: 9783641025311
Verlag: Heyne

Wenn die Sonne untergeht, erwacht das Grauen …
Was, wenn tödlicher Horror über einen hereinbricht oder Besessenheit und Gelüste alle Vernunft besiegen? Wozu der vermeintlich normale Mensch fähig ist, wenn sein Leben plötzlich eine unerwartete Wendung nimmt: Stephen King zeigt uns das, wie nur er es kann – in dreizehn neuen unheimlichen Geschichten, erstmals in einem Band gesammelt.

Sunset beinhaltet 13 Kurzgeschichten mit folgenden Titeln:

  • Willa
  • Das Pfefferkuchen-Mädchen
  • Harveys Traum
  • Der Rastplatz
  • Der Hometrainer
  • Hinterlassenschaften
  • Abschlusstag
  • N.
  • Die Höllenkatze
  • Die New York Times zum Vorzugspreis
  • Stumm
  • Ayana
  • In der Klemme

Das ist jetzt die erste Kurzgeschichtensammlung von ihm, bei der mir jede Kurzgeschichte unter die Haut gegangen ist. Während in Willa, Ayana, Harveys Traum und Die New York Times zum Vorzugspreis mehr ein übernatürlicher Faktor reinspielt, der angenehme Gänsehaut verursacht, sind alle anderen Geschichten wieder ein Tauchgang in die tiefste Psyche der Menschen. Dabei hat besonders die Geschichte N. echte Beklemmungen bei mir ausgelöst. Das Pfefferkuchen-Mädchen war dafür an Spannung kaum zu überbieten und hat mich ganz schön mitfiebern lassen. 

Sunset ist eine Sammlung genialer Kurzgeschichten aus Stephen Kings Feder. In meinen Augen hat er damit alle anderen Sammlungen, die ich bisher von ihm gelesen habe, bei weitem übertroffen. Seine Fähigkeit, selbst auf nur wenigen Seiten eine spannende oder bedrückende Atmosphäre zu kreieren ist herausragend. 



Verwendete Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen