Das King-Projekt Rezension

The Outsider – Stephen King

„The Outsider“
Autor: Stephen King
599 Seiten / eBook
Sprache: Englisch
ISBN: 9781473676411
Verlag: Hodder & Stoughton

Worum geht’s?

When an eleven-year-old boy is found murdered in a town park, reliable eyewitnesses undeniably point to the town’s popular Little League coach, Terry Maitland, as the culprit. DNA evidence and fingerprints confirm the crime was committed by this well-loved family man.

Horrified by the brutal killing, Detective Ralph Anderson, whose own son was once coached by Maitland, orders the suspect to be arrested in a public spectacle. But Maitland has an alibi. And further research confirms he was indeed out of town that day.
As Anderson and the District Attorney trace the clues, the investigation expands from Ohio to Texas. And as horrifying answers begin to emerge, so King’s propulsive story of almost unbearable suspense kicks into high gear.

Terry Maitland seems like a nice guy but there is one rock-hard fact, as unassailable as gravity: a man cannot be in two places at the same time. Can he?

Meinung

Zu allererst: Wow!

Zweitens: Wow!

Ok, jetzt…na gut, noch eins: WOW! Das musste jetzt raus!

Was für ein Buch. Ehrlich mal, wem die Bill Hodges-Reihe so gut gefallen hat wie mir, dem wird auch Kings neuestes Werk gefallen. Wieder ein Kriminalfall. Wieder ein übernatürlicher Aspekt. Alles eingebettet in Kings fantastische Art, reale Figuren zu schreiben, die einem nahe gehen. Als absoluten Superbonus gibt es meine Lieblingsfigur aus den Bill Hodges Büchern noch oben drauf: Holly Gibney ist zurück! YES!

Dieses Buch ist einfach nur gut. Mir völlig wurscht, ob man die Geschichte auf 250 Seiten hätte erzählen können. Für mich gab es in diesem Roman nicht eine langweilige Stelle. Keine Langatmigkeit. Genau die richtige Länge für diese Story.

Aber fangen wir am Anfang an: Die Leiche eines Jungen wird gefunden, alle Spuren führen zu Terry Maitland. Bei der Ermittlung erlaubten sich Detective Ralph Anderson und Staatsanwalt Bill Samuels allerdings einen großen Fehler: Sie befragten Terry nicht und überprüften ihn nicht auf ein Alibi. Das fiel dann heftig auf sie zurück. Um diesen Fehler allerdings so richtig zu begehen, verhafteten sie Terry vor der halben Stadt. Was das für ihn und seine Familie bedeutet kann man sich sicherlich vorstellen.

Und dann ging es los. Ein Ereignis zog das nächste nach sich. Bis endlich Holly Gibney eingeschaltet wird, gab es so einige traurige Vorfälle, die mir echt fast das Herz gebrochen haben, weil sie so tragisch waren.

Holly Gibney kam dabei wie das Licht am Ende des Tunnels. Ich liebe diese Figur. Ersten: Sie ist eine Frau! Zweitens: Sie ist zwangsgestört und leidet an Depressionen. Drittens: Sie meistert das Leben auf eine Art, die einfach nur bewunderswert ist und jedem Hoffnung geben kann, der selbst an Zwangsstörungen und Depressionen leidet. Eine Hauptfigur, die einfach mal nicht ’normal‘ ist sondern aus dem Leben gegriffen. Eine Hauptfigur, die sich nicht auf ihrer traumatischen Vergangenheit ausruht um damit im Laufe des Buches immer wieder Konflikte zu erzeugen, die die Geschichte vorrantreiben.

Ja, das taugt mir. Und King schreibt auch alle anderen Figuren einfach nur menschlich und real.

Von der ersten Seite an war ich gefesselt und ich wollte es nicht mehr weglegen. Die Spannung zieht sich bis zum Ende durch und man könnte meinen, dass der Showdown nicht so klimaktisch war wie man es sich gewünscht hätte, aber für mich funktionierte es genauso wie es war.

Ich möchte vom Buch nich viel verraten. Ich habe auch nichts auszusetzen von wegen Sexismus hier, Stereotyp da. Das Buch ist erfrischend frei von beidem.

Fazit

Ein geniales Buch, das mir den einen oder anderen Schauer über den Rücken jagte und mich an manchen Stellen weinen ließ.

Bewertung

 

3 Comments

  1. Oh oh oh! Das Buch will ich auch UNBEDINGT haben, sobald es hier erschienen ist ♥ Ich wusste zwar nicht, dass die gute Holly wieder da ist aber UMSO BESSER! Ich habe die Hogdes-Reihe geliebt, es war der erste Band von King, der mir eine Träne abgenötigt hat. Danke, nun freu ich mich noch mehr drauf 🙂

    Liebe Grüße!
    Gabriela

    1. Yay ich bin so gespannt auf deine Rezension dazu. Ich konnte einfach nicht auf die deutsche Übersetzung warten. Und es war soooooo spannend und gut.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: