Monatsrückblick

Der April, der April, der weiß nicht, was er will

Heißt es jedenfalls. Mein April wusste ganz gut, was er wollte. Nur das Wetter war echt irre. Ich meine, 28 Grad Mitte April….wie krass ist das denn bitte? Soll mal noch einer sagen, globale Erwärmung sei ein Mythos. 

Aber, trotz schönem Wetter verflog der April wie die Monate davor es auch taten. Und es war soviel los, ich bin kaum zum lesen gekommen.

Fangen wir mal mit den Büchern an, die ich geschafft habe zu lesen:

Dafür, dass ich nicht viel Zeit hatte und die Bücher alle recht seitenreich waren, bin ich zufrieden mit meiner Leseausbeute für den April.

Soweit beendet aber noch nicht rezensiert habe ich außerdem

  • Puls – Stephen King

und aktuell lese ich

  • Brennen muss Salem – Stephen King
  • The Stand: Das letzte Gefecht – Stephen King
  • Der unsichtbare Killer – Peter F. Hamilton
  • Abbadons Tor – James Corey (ja, lese ich immer noch)

Unser Wochenendausflug nach Dubrovnik war super schön. Es gab viel zu viel zu essen, viel zu viel zu sehen und das Wetter war einfach herrlich.

Die Woche drauf gings dann auch endlich in den ersten Urlaub des Jahres nach Manchester inkl. Fussball im Ethiad Stadium Manchester City gegen Swansea. Es war mir ein Fest. Von da aus dann mit dem Zug weiter nach Newcastle, York und zurück. Es war toll. Ich liebe England, das englische Essen, die Leute (shit, sind die da alle so höflich, das fetzt voll). WIr haben enge Freunde des Lieblingsmenschen besucht, die in Manchester wohnen und ich habe meine älteste Kindergartenfreundin wiedergesehen in Newcastle, die im County Durham lebt. Hach, hab ich erwähnt, dass es toll war?

Meine Nichte hat sich vor unserem Urlaub noch eine fette Lungenentzündung eingefangen und meine Mutter hat aus Solidarität auch gleich mit gehustet. Passend zum zurückkommen hab ich dann auch ein paar Schnupferlis eingefangen, aber abgesehen davon gehts mir prima.

Ich freue mich sehr auf den Mai, habe mir aber wieder mal nichts vorgenommen zum Lesen, weil immerhin die FedCon ansteht und die Hofflohmärkte und ich auch sonst einiges zu tun haben werde. Lassen wir es auf uns zukommen.

 

 

 

3 Comments

  1. Wahnsinn, wie viel du im April gelesen hast! Ich bin begeistert und ein klein wenig neidisch 😀
    Hoffentlich geht’s deiner Mama und deiner Nichte wieder besser (und dir natürlich auch!), so eine Lungenentzündung ist ganz und gar nicht schön. 🙁
    Liebste Grüße,
    Ida

Leave a Reply

Your email address will not be published.Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen